Do. Jun 4th, 2020

Hamburger Frühlingsdom 2020 fällt aus – Existenzen im Schaustellerbereich bedroht

Die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz der Stadt Hamburg hat eine Allgemeinverfügung erlassen, welche vsl. am Freitag in Kraft treten wird. Demnach werden alle Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Menschen untersagt. Davon betroffen ist auch der Hamburger Frühlingsdom 2020, der aus diesem Grunde nicht stattfinden kann.
Dies wurde auch im Laufe des Tages durch die Stadt Hamburg offiziell mitgeteilt.

Der Hamburger Dom ist Norddeutschlands größtes Volksfest mit mehreren Millionen Besuchern jährlich.
Der Landesverband des Ambulanten Gewerbes und der Schausteller Hamburg e.V. spricht von einer "dramatischen und existenzbedrohenden Situation" für die Schaustellerbetriebe. Der Hamburger Frühlingsdom ist für die Schausteller die erste Einnahmequelle nach der langen Winterpause. Der Landesverband weißt darauf hin, dass die Betriebe nun von staatlicher Seite unbedingt Hilfe benötigt werden und hierzu ein Gespräch mit dem Senator ansteht.

Wir halten euch über die neueste Entwicklung auf dem Laufenden.

Related Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.